zapfig

gutes mittel gegen seuchen: selbstständig sein. dann darf man gar nicht erst kränkeln. und grippal schon gleich gar nicht. krebs und hochdruck, herz, zucker, venenschwäche, herpes etc. ok. aber bitte nicht grippe. schon gar nicht neumodisch modifiziert oder mit quarantäne. husten tun wir alle. (raucher tun das schließlich auch.)

im nächtlichen nebel knattern diffuse helikopter über halbstädtische gebiete, irgendwelche landschaftsbuckel fernab, die früher einmal als schön galten, und ein wenig ziegelarchitektur sind noch ahnbar, lichtkegel mannigfach beleuchten boden, horizont und nach oben ins kalte diffus, es ist, dass man zittert wegen minus und feucht, ein paar hubschrauber schmieren ab, die kranken und toten fallen auf gefrorene böden und rettungsdienste mit blaublinkenden rotierbirnen fahren heran, wenn sie denn überhaupt noch heranfahren, ein ständiges maschinengeräusch und motorenlärm sämtlicher hilfsaggregate klingt durchs apokalyptisch verdampfende halbdunkel, alles ist jetzt ansteckend, unverständlich verzerrte anweisungen aus veralteten megaphonen, dazwischen mondweiss schimmernde stoffetzen, man sieht nichts, nur unfarbige kleckse, hört vornehmlich, ohne zu sehen, und ahnt und weiss dann schon, erde tut sich auf und verschlingt die toten seelen in die für einen kurzen moment orangefarbene lava spuckende unterwelt, an der hitze am schlitz kann man sich wenigstens schnell mal die hände wärmen, alle haben dunkle wollmäntel an, männlein, weiblein, kindlein, ungewohnt entleibte figuren humpeln und hinken umher, man selber auch, irgendwas suchend und nichts findend, die orientierung ist schon lange abhanden und die eigene atemnot beginnt nun halbwegs unvermittelt.

und dann kommst du, liebe lottofee, und beschenkst mich mit EUR 83,00. was für ein großglück. in diesen zeiten. es waren die zwei richtigen endzahlen im spiel77 und derer drei im spiel super6. jene endzahlen gleichzeitig 333. welch zufall. bei issos keilerei.

außerdem mag ich sehr das schwäbische wort für eiskalte großwetterlagen: „zapfig“.

6 Gedanken zu „zapfig“

    1. Aktien (Impf)! Und mit dem Rest „Dorfroman“ von Christoph Peters, „Auggie Wrens“ von Paul Auster, Vogelfutter, 2x DOCG (rot) und natürlich Re-Investment ins Glücksspiel ; )

  1. Es ist eine nicht unerhebliche Beruhigung, dass die Lottofee tatsächlich nicht, Sie sind der Zeuge!, vom orangefarbenen Lavastrom verschlungen wird, sondern wohlbehalten und ordnungsgemäß Gewinne überbringen kann. Es ist also noch nicht alles verloren. Und, Sie deuten es an, ach nein, Sie geben die rettende Losung aus: Wir alle können die Lottofee am Leben halten, durch Kreuzchenmachen. Werde gleich morgen hier in der nebelkalten Einöde nach einer Annahmestelle suchen. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.