28 Gedanken zu „befindlichkeitsb.“

  1. REPLY:
    Schön, dass mich wenigstens einer ernst nimmt. ;-)
    Plong an Rübe, so wie Vorgestern zum Glück auch schon nicht, wäre sehr, sehr schlecht gewesen, meine ich.

  2. Kommentar bezieht sich auf den Text über das Dorffest.

    So leicht, wie es von außen scheint, dürfte den anderen mit ihren Schnauzern der Aufbau von haus, Geschäft, Mercedes und Partnerschaft auch nicht gefallen sein.

    Trotzdem wirkt es seltsam, wenn man selbst außerhalb steht und eben nicht den vorgezeichneten Verlauf des Lebens hatte. Meine Beobachtungen decken sich mit deinen, wenn ich an die hiesige Kirmes zurückdeneke.

Schreibe einen Kommentar zu schneck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.