Zur Wahl

Wennst Fahrrad fährst, dann schimpfst auf die Autos und die Fußgänger, wennst Auto fährst, dann schimpfst auf die Fußgänger und Fahrräder. Wennst Fußgänger bist, dann schimpfst auf die Autos und die Fahrräder, wennst reich bist, dann schimpfst auf die Armen, wennst arm bist, dann schimpfst auf die Reichen. Wennst alt bist, dann schimpfst auf die Jungen und die Kinder. Wennst jung bist, dann schimpfst auf die Kinder und die Alten. Nur wennst Kind bist, dann schimpfst nicht auf die Fahrradfahrer, die Reichen, die Alten, die Autofahrer, die Armen und die Jungen und die Fußgänger. Aber Kind bleibst halt nicht.

22 Gedanken zu „Zur Wahl“

  1. REPLY:
    wissen sie, ich hab ja dem westlich wellenden auch schon mal die hand geschüttelt auf so kunstmessen. der kauft ja kunst, muss man sich mal vorstellen! der ist ja auch ein netter kerl, von aug‘ zu aug‘. und der kauft am ende auch noch die bilder vom sohnemann vom lothar (b*isk*y/DIE LI*NKE). und jetzt will er die laufzeiten verlängern (?), den hindukuschel weiter belegt halten (BW), kündigungsschuetze lockern und so weiter. und dann der weinseelige herr b*rue*derle, dieser viertelesschlotzer mit leckermäulchen. was hat denn der überhaupt schon so vollbracht? irgendwas wesentliches geleistet? manchmal wird mir das alles zuviel. und unter ‚lobby‘ stelle ich mir nur noch ein schönes hotelzimmer mit großem fenster und blick auf die/den see in den armen einer schon recht interessanten frau (am besten irgendwie konservativ…) vor. die einstmals solidarischen grundeinstellungen hierzulande, die liegen dann doch arg im argen.

    von daher schließe ich mich ihnen an und schlurfe tendierend und aufrechten hauptes erstmal in mein misch.

  2. auch wenn man als fahrrarfahrer auch mal die anderen fahrradfahrer hasst, die meinen, weil sie einen helm tragen gehört ihnen der ganze radweg alleine und es reicht aus, wenn sie da schrittgeschwindigkeit fahren. ausserdem hasst man als kind andere kinder die schauere turnschuhe haben. ansonsten alles richtig!

  3. REPLY:
    oder unterhosen, die man dann später aufträgt, damit das haus abbezahlt werden kann, was man dann viel später erst erfährt, wenn man schon ZAPPA hört und die vespa verdammt am arsch ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.