18 Gedanken zu „vorhin am Bankomat…“

  1. @acqua: Ich küsse keine Bundespräsidenten! ;-)
    @Weberin: Stimmt! Nur Banken sind noch nicht pleite (auch diejenigen übrigens nicht, denen staatlicherseits ausgeholfen werden musste…) ;)

  2. Anstatt Phishing haben wir heute entlang eines kleinen Strässchens Bierflaschen im Wald eingesammelt: 72 Cent für die Urlaubskasse und gleichzeitig den Forst gefegt! Aber man muss aufpassen: Waldmäuse – und nicht etwa Frösche – mögen offenbar Bier und zwängen sich in die Flaschen hinein, ohne jedoch wieder den Weg hinaus zu finden. Wahrscheinlich deshalb, weil sie dann angetrunken sind. Kein schöner Tod für die Maus und kein schöner Anblick (und Geruch…) für’s Pfandgebinde. Das war der Haken. Will sagen: Wir hätten auch 88 Cent einspielen können, aber zwei Flaschen haben wir dann lieber liegengelassen mitsamt Maus. Dafür haben wir aber später vor dem Supermarkt einen 10-Euro-Schein gefunden! So gesehen kein schlechter Tag, rein finanziell.

  3. Saturn an TT: Schlittern auch Sie gut ‚rein! Das Beste und eine ordentliche Portion tschechischer Manövermunition für’s Krachen, das wünsch‘ ich Ihnen herzlich für’s neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.