tortursiedlung

konnte noch nie mit dir was anfangen. weder damals, als wir zur schwarzwaldklinik gefahren sind, zu so einem blödsinnigen medizinstudentenstreik (alles höhere söhnchen und töchterchen ohne arsch), noch bei der tour mit G., als ich mir diese bescheuerte hellblaue hose gekauft habe, die nicht mal als malerhose taugte und später im hotel lief dann auch nix. deine kleinen ach-wie-schön bächelchen überall im stadtgebiet, tütüttüdeldüt…, ist was für omas und neureiche gähnakademiker. nicht mal für den höchsten kirchturm der welt hats gereicht, gibst aber damit an, dass man ja nach frankreich in den (spitzmündig:) supermarché fahren kann zum einkaufen, eyh geil, was ne lebensqualität! (hör mal schätzchen, ich fahr nach polen zum tanken, verstehste?). und jetzt wird natürlich auch noch sauberle das abendliche saufen im stadtkern verboten, was kann man anderes erwarten von dir, du betuliche lahmarschlautergutemenschenstadt, schlimmer als tübingen und heidelberg zusammen im quadrat! der vortrag damals in deinem kunstverein hat auch nix gebracht außer kosten, vestanden hat uns keiner (wie auch!). stattdessen entspringen ausschließlich superökologische wärmedämmenergiebilanzCO2politischkorrekte überflussprodukte den humorlosen matschhirnen deiner kackbewohner. wahlweise wird die komplette tour de france gedopt. und dann noch dazu dieser südbadische arschlochdialekt, kaum zum aushalten und dass beim tagesschauwetter im rheintal immer die höchsten temperaturziffern stehen, das passt zum geriatrischen warmduschen. hab ich noch was vergessen? ist wurscht! ach ja, einen einzigen lichtblick gibts bei dir da unten: ich darf mich bescheiden einen freund nennen vom größten maler der stadt (ca. 195cm). das ist dann aber verdammt auch schon alles, du dreisamige kotzbrockin!

9 Gedanken zu „tortursiedlung“

  1. ärx… dort darbte ich auch drei lange jahre. schlimmer noch. die von dir beschriebene arschlochstadt war neben basel der einzige highlight, in der gegend wo ich wohnte (bad schräckingen)…. jetzt beim lesen, fällt mir alles wieder ein, was ich so erfolgreich in den letzten hinterzimmern meines hirns vergraben habe.
    eins hast du noch vergessen: die trinken süße weinschorle (also wein mit limo).
    kotz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.