21 Gedanken zu „schneck beschimpft bildende kunst!“

  1. REPLY:
    lieber meister schoss, das ist kein lichtschwert, das ist meine geheimwaffe für wenn-gar-nichts-mehr-geht, eine art „taschen-V2“! die bildende kunst kennt das schon und auch die katja hat sie damals zu spüren bekommen, als gar nichts mehr ging und heute ist gewissermaßen ein besonderer tag, es liegt chanel in der luft! beste grüße, ihr schneck

  2. Meines jetzigen Erachtens nach haette DIE bildende Kunst schon etwas mehr verdient – droehnende Hassreden, Schmetterschlaege, Zertruemmerung in Schutt und Asche! Dann koennten Sie, lieber Freank, fuer sich das Verdienst in Anspruch nehmen, ganz ohne Lichtschwert, wie ein Phoenix…, jaja!
    Bonjour, à bientôt! Audrii

  3. Der Hut, Herr Schneck, der Hut…

    Lassen Sie bloß keine Putzfrau in ihr Atelier! Nicht, dass noch etwas unwiederbringlich zerstört wird, in den Ecken…

  4. REPLY:
    Filz oder nicht Filz, das ist doch nicht die Frage. Es kann doch zum Beispiel auch mal richtig schmalzig werden, wenn man denn sein Fett weg hat.
    In diesem Sinne: Achten Sie ruhig (auf) Ihre Ecken und Kanten, Herr Schneck. Sie machen Sie zu dem, was Sie sind ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.