hey, Archiv!

cismar

(Fundstück, in ausgelassener Laune; v.l.n.r.: Schneck/Darius Gircys/Simone Klages/Christoph Stählin, Cismar 1999)

Und wenn Sie morgen Abend, am Donnerstag, den 7.10.2010 um 19.00 Uhr noch nichts besseres vorhaben und sich ohnehin in der Gegend aufhalten, dann schauen Sie doch einfach hier in der Kulturhalle Tübingen vorbei!

Herzlich,
Ihr Schneck

19 Gedanken zu „hey, Archiv!“

  1. @ohnehinnichtsbesseres:
    Und wenn Sie morgen Abend nicht dort gewesen sein werden, so wird sich niemals mehr das dadurch entstandene, hässliche Loch in Ihrer Woche schließen! (Ich glaube, das hatten Sie, Herr Schneck, vergessen zu erwähnen.)

  2. Mireille wird leider nicht kommen können, lieber Books, und zwar in Begleitung von Mathieu.

    Es war ein kalter holsteinischer Winter, Kollege nömix, die Quallen erstarrten zu Eis und ich war gerade frisch verheiratet.

    Es gibt dort eine Zeichnung, auf der steht „Loch“ und ein Fuß ist dazugemalt, beste Frau rinpotsche. Immerhin!

    Die Gedanken sind ja ohnehin frei, liebe katiza, von daher hilft nix und alles wird, beruhigt, vergehen. :)

    Sie, liebe Teresa HzW, müssen rein zufällig in den elektronischen Verteiler geraten sein. Der verantwortliche Mitarbeiter (Aquise/Lager/Benzin/Sonstiges) dachte sich offenbar, Sie sind nicht fern, Sie besuchen provencalische Märkte, Sie berichten über Literatur und S21, da schickt er ihnen doch flugs eine Einladung ins nicarische Nichts hinein. Er glaubt übrigens fest an eine „Aura“ von Zufällen, aber auch an diejenige von Unfällen. :)

  3. REPLY:
    Lieber Herr Schneck,
    die Aura von „Zufällen“ ist mir lieber wie die Aura von „Unfällen“ ;-) insofern „s`isch scho recht g`wä“ und der verantwortliche Mitarbeiter (akquise etc.) darf mich gern im Verteiler lassen „ond wiedr o`mäla“.
    DANKE an den-/diejenigen, die die Bild-Impressionen zusammen gestellt haben. Ich wußte gar nicht, dass der Möllemann einen so hohen Zahnbürstenverschleiß hatte.
    Schade, dass die Ausstellung nur bis 30.10. läuft.
    A guts Nächtle wünscht
    Teresa

  4. REPLY:
    @ Witzle: wir könnten Herrn Schneck mit einem selbstgemalten Bild derart verblüffen, dass wir genug Zeit hätten, um derweil sämtliche die begehrten Werke usw…allerdings bräuchten wir zum Transport auch sein Auto….nein, jetzt wird’s kriminell (gelbe Plakette)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.