haidjer #2

„chiuso!“ schreit er mich an, dein stiller schritt und mein chianti schreit „schritt!“ zurück. der blick, es ist derjenige über anmutende tonnen voller dualem speck, hindurch butzenscheiben in gerahmt gewachster eiche. da glitzert murano-benz, so gülden, wie einst das eine gewachsene jahr von sewastopol, denn so, meine haidjerin, so hast du ihn immer gescholten und ich pfiff dich mit der hundepfeife die ‚mamm von rotterdam‘, soviel verkehr hattest du! sankt ulrich versperrte uns die sicht auf’s wesentliche, später der speer’sche belastungskörper, ähnlich wie nun die firsthöhen der noch nicht einmal wilhelminischen erweiterung. da dein wilhelm (jetzt liechtenstein), dort die orangenen häute seiner bräute behandelnd, die – wie du – doch nichts anderes begehrten als seinen spröden stündlichen hunderter. vor der stattlichen höhe hattest du angst, dergleichen suchtest du wiederkehrend im grünen und fandest doch nur das granulat erlebter jahre, welches sich schäumend verkroch, vorbei am verlorenen spiele des backgammon rechtsdrehend in den behaarten abfluss einer verrauchten und nunmehr leeren badewanne, deren schmutzränder nicht einmal mehr eine osteuropäische zugehfrau beseitigen könnte, so sehr wüteten die musen. recht so, die police sieht butzen, erkennt registertonnen und die klippen der hügel von dover. bildet ab den abraum, das maisfeld und jenes birkenwäldchen. und noch vor allem: meine tonne war deine wonne und deine tonne sollte sein meine wonne auf unserer strasse der demokatie. das ewig blöde wäldchen, der wertstoff auf dem tempelhof, er ist verschworen und verschwunden, suchte sich lange schon andere halden. allein der torpedo verfehlte sein ziel.

2 Gedanken zu „haidjer #2“

  1. Und … ist es nicht eigentlich gut, wenn der Torpedo sein Ziel verfehlt? Obwohl, kommt wohl darauf an, wo er stattdessen eingeschlagen ist … darf ich noch ein paar Wochen über diesen Text nachdenken, Herr Schneck? Dieser hat so ein schöne lange Halbwertzeit, mehr Actinium denn Radium.

  2. REPLY:
    liebe frau creezy, muss selber noch ein paar monate darüber nachdenken (hrhrhr…). bei mir sind nämlich eigentlich gerade „hrhrhr…-wochen“, also jetzt ohne scheiss (hrhrhr…) ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.