20 Gedanken zu „grillen“

  1. Was grillt denn da so? fragte die Tochter, gerade mal zweijährig, damals in einem dieser abruzzesischen Sommer, beim Spaziergang durch einen flirrenden Sommertag. Mitten unter Grillen.

  2. Also Sie, bester Herr Schneck, gäbe ein besonders knackiges Würstchen ab. ( Wussten Sie eigentlich das heute Tag der lahmen Sprüche ist und ich gewinnen will?) Herzlichst und auf der Siegerstrasse Ihre DiVa

  3. Ich grille nie! (Und schon gar nicht „mittendrin“!)

    À bientôt! Audrii

    PS: Gut, dass Sie mich daran erinnern, dass auch
    noch keine Heupferdchen zu hoeren sind.

  4. REPLY:
    ich grillte auch nie. und der plural vom grill: die grills? die grille?/
    (PS: heupferdchen? besser in den abruzzen, als in kretischen steckengebliebenen aufzügen…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.