schtrünzel Hirsch

DSC01458

EINen antrag hier, einen dort, einen bei der krankenkasse, noch einen mit toilettenerhöhung, ich wollte da schon einfach selber kaufen, aber für so ein teil aus hartplastik legst du (mit deckel) ja locker 100 hin, also doch lieber über antrag und dann ist das ding eben geliehen. AUCH OK. krankenbett mit elektro und galgen kommt morgen noch, sie haben das dringlich reingeschoben, vielen dank. und rasenmähen.

früher hatte die alte dame einen FLY-MO, also ein luftkissending mit 1:25 gemisch 2 takter, ohne lästiges kabel und man konnte in alle richtungen und sich austoben und im kreis mähen, das hat richtig spaß gemacht. ich war (mit 17) in 13 minuten fertig mit böschung und 1200 qm. NA GUT, in 23.

im hause bereits ein badewannenlift, ein toilettenstuhl und ein rollstuhl. der rollator ist privat, ein gutes ding. da gibt es himmelweite unterschiede. wie bei rasenmähern und toilettenerhöhungen. und bei pflegeheimen. nebenbei: gottlob gibt es diese pflegeversicherung, auch wenn natürlich auch alles immer noch mehr sein könnte und sozialer und wer weiss was. aber immerhin.

IMMERHIN.

ins neu gerichtete zimmer möchte die alte dame am liebsten SELBST einziehen, so schön fand sie das, als wir sie am pfingstsonntag aus der kurzzeitblabla entführten in ihr eigenes heim, in dem sie nun schon sechs wochen nicht mehr war. alles ist dort jetzt startklar. und es ist, wenn denn alles klappt, so ideal, wie es hätte nicht idealer sein können. dorf eben.

DORF.

noch zwei wochen. die rosen blühen, gelb und rot, fangen an damit, die pfingstrosen in voller pracht, ebenso die Akeleien, hoffentlich ist nicht alles verblüht dann, wenn sie wieder auf ihrer geliebten terrasse sitzt. und die kirschkern im schlafanzug gemütlich daneben. BLABLA.

mitsamt sonne, köchin und mir und rhabarberkuchen.

der nette flaschner, der heute die reparaturbedürftigen armaturen im bad inspiziert hat, spricht von legionellen. ALARM. da gäbe es jetzt neue verordnungen.

(bei verordnungen stelle ich mir immer mindestens 800 familien vor im gesamten bundesgebiet, die allein von diesen neuen verordnungen leben können. existieren. ich will dann immer endlich auch einmal verordnungen machen und davon leben können. wahrscheinlich wäre ich sogar ganz gut in verordnungen. und wäre sicherlich alsbald für die ausnahmen von verordnungen zuständig. und könnte davon trefflich leben.)

natürlich hat er recht, aber ein wenig erinnert es mich an die dämmvorschriften und die erneuerbare-energien-vorschriften. ETC. dann regen sich bei mir immer die grünehölle-bilder, fast schon reflexartig. meine nägel an füssen und händen fahren aus und entgrenzen meine kinderstube.

der hiesige bürgermeister ist ein grüner und ein dämmliebhaber und ein fahrradfahrer ohne blick hinweg über seine fahrradlichen befindlichkeiten, er ist ein wenig bärtig über die vierzig, voll im saft gesegnet, wohnt im zentrum dieser kleinstadt und sein lindgrüner supermarché liegt 5 gehminuten von seiner (bauverdichteten) eigentumswohnung entfernt. an die gebrechlichen alten und die dörfer auf den umliegenden hügeln und deren großeinkauf denkt er nicht, auch nicht bei den parkgebühren und einigem anderen. er kennt auch keine Armen und mofas und zweitakt-Vespas. aber das ist ein fuckinghell ANDERES THEMA.

legionellen können lungenentzündungen verursachen. die alte dame hatte eine lungenentzündung. LEGIONELLEN fühlen sich in boilern pudelwohl. in ihrem hause sind boiler installiert, die im regelbetrieb 50 grad energiesparend bereitstellen. WASSER. bei 50 grad sterben noch keine legionellen. erst bei SECHZIG. das zieht jedoch mehr strom, logisch, und ist damit gegen die umwelt und den weg aus dem kohlenstoffzeitalter.

gestern sah ich ein hirschkäferMÄNNCHEN, riesengroß, ich habe so eins ewig nicht gesehen, immer nur weibchen in den letzten jahren, wenn überhaupt. er tastete sich an einer uralten romanischen hauswand nach oben und war wundersam anzusehen, riesengroß, voll von seiner schweren kopflast aus anderer welt und dabei friedlich undrohend, wie es ihm gemäß sein müsste. irgendein schtrünzel grünzeug hing an seinem rücken, woher egal.

ich würde mir ja sehr wünschen, einigen verschwörungstheorien ENDLICH aufsitzen zu können. am besten auch solchen, die das mittlerweile grüne DEUTSCHE dämm-, installateur- und schornsteinfegerhandwerk unterstützen und die umwelt gleichzeitig kaputtschonen.

aber das klappt nicht mit dem aufsitzen. stattdessen freu ich mich auf den juli und auf übermorgen und hoffe, dass suizidale sinkflüge im gebirge seitens etwas allzu emotionaler piloten nicht zur neuen jugendmode wird. wie etwa das schrottlegen von weltkulturebe allenthalben. weil sich dann ja die erwachsenen weltweit immer so schön aufregen, so bestürzt sind und so wunderbar entsetzt.

das haben wir jetzt davon, von der philanthropen entgrenzung. funktioniert nicht. je weniger grenzen, desto extremere grenzen. scheint so, es braucht eben auch der mensch der moderne immer und in alle ewigkeit unbedingt neue grenzen, zumindest der jugendlich männliche. Anderes Thema.

und sowieso ungeeignet für mediterrane dachterrassen bei abendlichen 26 grad mit weinchen und saftschmock im unterluftigen Häs. außerdem war das ja schon immer so.

6 Gedanken zu „schtrünzel Hirsch“

  1. uuups… bestürzelt! Da ich [vor lauter Eigenbeschäftigung] gar nicht mitbekam, dass die alte Dame nun nicht mehr im schönen Dorfzuhause wohnen kann… so was bestürzt mich mehr als alle Verordnungen zusammen – wiewohl ich dir da ganz heftig zustimmen kann… vor allem auch bzgl. des „meistergrünlichen“ Verhaltens… doch wie Frau Acqua schon treffend feststellte: „…ganz schön viele Fässer…“!
    Ein „Hoch“ auf die ehrwürdige Dame und viele schöne Sonnen-Terrassen-Stunden mit ihr und….
    …und Rhabarberkuchen [nun wohl eher Erdbeerkuchen ;-)] und mit und ohne Hirschkäfer…!
    …und überhaupt mal wieder ein herziger Gruss von
    Teresa [und auch Alter Egon] :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.