kindchensystemfänger/kongo:

du bist nicht schöpfer. es war sowieso da. deine einzige entscheidung ist, ob du dabei bist, WÄHREND es sich entwickelt. das kindchen hat nur in soweit mit dir zu tun, als daß du derjenige bist, der seinem punkt ein verwirrtes system von möglichkeit gab. dabei ist es egal, welche möglichkeiten oder unmöglichkeiten das sind: das SYSTEM, es wächst so oder so.

auch die dinge, welche aus etwas ein kindchen machen, sind schon da. du gibst einen punkt vor, mehr ist es nicht. oder ein bild, welches du gesehen hast. dieses bild, oder der punkt, sie sind nicht deins: du hast sie nur gesehen. du gibst sie nur vor.

du bist also der FÄNGER. fangen kann man lernen, oder auch nicht. alles mögliche kann man lernen, oder auch nicht. der ganze rest geschieht von alleine.

nicht einmal das fieber, das du dir dann dabei holst, ist deines. du bist niemals schöpfer eines systems, du bist schon teil davon, wenn du es nur gedacht hast.

du staunst und wehrst dich, aber: du musst dich ergeben. alles, was du können musst, ist SEHEN. es ist warm, und es gibt alle bilder: du bist im kongo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.