eier-rache

ei_1

eine brotschneidemaschine wünsche ich mir. ich habe es satt, entweder irgendwelche skulpturalen vollkornscheiben mir in den mund zu zwingen, oder die, die mit am tisch sitzen, durchs brot hindurch beobachten zu können. um danach die schnitte vom margarinemesser abzulecken. brotschneidemaschine muß her, oder eben nur noch toast. meine rache: wenn ich eier koche, dann nehme ich mir immer das größte exemplar in den becher. dumm nur, wenn sich dann jemand umsetzt, während ich den müll hinausbringe. meistens setzt sich tochter um. sie hinterlässt dann nach zwanzig minuten mit brot in eigentlich mein ei stippen das gelbe schmodderige schlachtfeld eines kalten halb verzehrten eiweissklumpens, welchen sie dann mir großherzig anbietet. noch ungerechter ist es, wenn sie es anderen am tisch anbietet, und diese es dann auch noch annehmen. meine rache: ich esse dann auch abends marmelade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.