1971

lagraev
(foto: schneck71)

heute noch einen parkplatzgebüschpinkler (benz/A-klasse/tür offen) im vorbeifahren angehupt, lange nicht mehr gemacht. nach KNUTSCHENDEN gesucht, um dasselbe zu tun, keine dagewesen um die uhrzeit. dann überlegt, dass sex mit schwäbisch eigentlich unmöglich, gedanken gedoppelt verworfen, da losgelacht. später zwei endzahlen spiel77 richtig, macht fünf euro. örtliche buchhandlung spendiert ebensolche bei vorlage des zeugnisses mit einer EINS in deutsch. kirschkern liest zwar wie sau, hat aber nur eine ZWO. hingegangen und auf anregung von kirschkern gefragt, ob denn der gutschein mit einer eins in ‚MNK‘ (mensch/natur/kultur – immer wieder schön…) nicht auch giltet, sei ja schließlich „…so ähnlich“ (zitat kirschkern). örtliche buchhandlung ist großzügig, demzufolge „conny und das besondere weihnachtsfest“ für einsneunzig erstanden, sommerferienlektüre. ferienanfangseis, erste wespen, schnitzel mit fanta im schlösschen hinten am wald hinterm wald (da dann auch knutschende…), kollision mit schmetterling und dann den wagen klarmachen, dackel haidjer nicht vergessen, versteht sich von alleine. oma meint noch, „ach, der liebe gott weiß, wo sie wohnen…“, da fällt mir auf, dass ich neunzehnhunderteinundsiebzig niemals im leben gedacht hätte, so in etwa (und) wahrscheinlich übermorgen – nach zuvor dringender besichtigung des affenfelsens zu SALEM – mit einer tochter den pass mit dem schönen namen zu überqueren, um sodann hinabzufahren in jenes wunderbare tal/CH, wie ich es selbst (einst und im opel kapitän…) seinerzeit getan haben durfte. das alles, um endlich die ‚wirklich hohen berge‘ zu erleben. eigentlich schön, oder?

oder auch

öl ist teuer, parkinson und polinnen auch. ferien beginnen und urlaube auch. bilder beginnen und bilderinnen auch. auf eine bank kann man gehen, oder auch. eine frau oder auch einen mann kann man lieben, haustiere auch. gras ist grün, küchengeräte entweder silbern oder schrill in der farbe, oder auch. eine maschine funktioniert, oder auch. eine musik bleibt einem hängen – oder auch. kaffee oder auch tee, räume, sitzgelegenheiten, wand und decke, bauch, beine, po oder auch (hrhrhr…). jalousien sowie garagen hat man (oder auch) und sie müssen repariert werden. ferien müssen repariert werden, küchengeräte, alle geräte, frbe, msik, kffee, alles muss IMMER WIEDER repariert werden, werkzeug auch. wieso muss alles immer wieder repariert werden? (ist wie mit einkaufen: kaum ist eingekauft, schon muss wieder eingekauft werden. nur dörfer hören irgendwann auf.)

haidjer #2

„chiuso!“ schreit er mich an, dein stiller schritt und mein chianti schreit „schritt!“ zurück. der blick, es ist derjenige über anmutende tonnen voller dualem speck, hindurch butzenscheiben in gerahmt gewachster eiche. da glitzert murano-benz, so gülden, wie einst das eine gewachsene jahr von sewastopol, denn so, meine haidjerin, so hast du ihn immer gescholten und ich pfiff dich mit der hundepfeife die ‚mamm von rotterdam‘, soviel verkehr hattest du! sankt ulrich versperrte uns die sicht auf’s wesentliche, später der speer’sche belastungskörper, ähnlich wie nun die firsthöhen der noch nicht einmal wilhelminischen erweiterung. da dein wilhelm (jetzt liechtenstein), dort die orangenen häute seiner bräute behandelnd, die – wie du – doch nichts anderes begehrten als seinen spröden stündlichen hunderter. vor der stattlichen höhe hattest du angst, dergleichen suchtest du wiederkehrend im grünen und fandest doch nur das granulat erlebter jahre, welches sich schäumend verkroch, vorbei am verlorenen spiele des backgammon rechtsdrehend in den behaarten abfluss einer verrauchten und nunmehr leeren badewanne, deren schmutzränder nicht einmal mehr eine osteuropäische zugehfrau beseitigen könnte, so sehr wüteten die musen. recht so, die police sieht butzen, erkennt registertonnen und die klippen der hügel von dover. bildet ab den abraum, das maisfeld und jenes birkenwäldchen. und noch vor allem: meine tonne war deine wonne und deine tonne sollte sein meine wonne auf unserer strasse der demokatie. das ewig blöde wäldchen, der wertstoff auf dem tempelhof, er ist verschworen und verschwunden, suchte sich lange schon andere halden. allein der torpedo verfehlte sein ziel.