Tipp der Kultur:

Das Letz niest zum vierten Mal in Tübingen am Neckar! Diesmal mit Frédéric Valin (mit dem ich einst hier schon mal das wunderbare Vergnügen hatte!), mit Carola Beck, die ich noch nicht kenne, gleichwohl sehr gespannt bin auf sie, mit Helmut Bachschuster, den ich schon kenne vom Rauchen vor der Türe und auf den ich auch sehr gespannt bin und nicht zuletzt mit den grandiosen Veranstaltern des Ganzen, nämlich Wolfgang Brenner und Uli Eder vom Dia-Blog, die ich nun schon mehrfach kenne, sei’s Berlin, sei’s Tübingen, und immer wieder gespannt bin auf sie (die spielen Tuba und Mandoline und wunderschöne Texte!).

Nochmal zum Mitschreiben:

Frédéric Valin (Berlin)
Carola Beck (ich glaub‘ Tübingen)
Helmut Bachschuster (ich glaub‘ Pfullingen)
Wolfgang Brenner/Uli Eder (Berlin/Tübingen)

Das Ganze am
Sonntag, den 27.2.2011
um 20.00 Uhr
im Zimmertheater Tübingen (x)
zum Eintritt von 7 EUR (ermässigt 5 EUR)

Weitere Informationen dort.
Wäre schön, wenn Sie – so wie ich – da hingehen!

14 Gedanken zu „Tipp der Kultur:“

  1. REPLY:
    Auch ich frage mich, ist regelmäßiges Atmen in Tübingen möglich? Commen ci (am besten sou couaite), ich tät’s dann auch, ich hätte nämlich bei der Gelegenheit noch einen Stuttgarter Brunnen zu inhalieren.

  2. REPLY:
    Interessant! Kann leider nicht, hab‘ heute abend Volkshochschule „Alleinerziehend. Was nun, Väter?“ und danach wollten wir mit dem ganzen Kurs noch zum Tabledance mit Schuschu nach Böblingen. Aber Dank für den Hinweis!

  3. da werden Erinnerungen geweckt, wenn man das mal so liest als Gebürtiger von dort, dabei schien es als stürbe man dort eher. Und jetzt gibt es sogar Tischtänze. Jetzt aber huschhusch zu benhurum.

  4. REPLY:
    Ach, irgendwo muss man ja geboren sein, nicht? Find ich auch gar nicht so schlimm, sonst gäb’s einen ja gar nicht. /bobilo klingt wie verwandt mit BenHuRum. Ich hoffe, es war ein schöner Abend in Ffm!

Schreibe einen Kommentar zu schneck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.