22 Gedanken zu „sueddeutsche schwermut“

  1. Die dreht sich, glaub ich, immer noch. Die Welt.
    Da kann einem schon schwindlig werden, von der ganzen Dreherei…

    (Aber wie, verdammt nochmal, fühlen sich zwei Öltanks? Ich weiß nicht mal, wie sich einer fühlt!?)

  2. Zum vierten sechsten Mal gesehen. Von hypnotischer Trägheit befüllt, in 1500 Liter Herbsttran versinkend, so nach dem Laufen. Jetzt noch (2) mal das Wort ‚Öltanks‘ hören!, ich kann net anders!! Mit genau dieser Aussprache, und die leise schwäbische Drehung d’rbei … die unendliche Trägheit des Herbstes auf Flickerlteppichen. Mir dreht sich’s.

  3. dr. schein, ‚rumtank‘ klingt wie ‚umtrunk‘ auf einer jolle oder rettungsinsel. oder wie ein neuartiger süddeutscher weltkrisengebietsexportschlager. und frau kaiserin, ja. sehr richtig! (was eigentlich?) ;)

  4. also das süddeutsche in diesem zusammenhang, das will mir nicht eingehen, weil ich doch in obb. landschaft weniger schwermütig denn schwelgerisch werde zb und süddeutscher gehts eh nicht oder? jedenfalls kenn ich grenzseitig mehr verqueren humor als schwermut aber vielleicht ist das ja auch irgendwie eins der zimmerschied ist jedenfalls s c h w e r viell auch mutig und im ohr hab ich das trombone gemurfel von haindling suchen tät ich dortorts in süddt sowieso eher bier denn öl. tanks.

  5. REPLY:
    der untermieterschied aber, liebe frau alma, der ist der bier zum öl! und der hummor zum schwehr, ja mensch, grad sie müsstens doch wissen, denk ich mir mitsamts famiglia. der grubensucher und der patentanmelder mitsamt(s) kehrwoch, ein phänomen für mich, für sich, gleichzeitig seit gelebt, geboren und schwelgrisch. und das schwelg(e)n, das geht ja erscht so richtig nachm schwerheavy fühlen. der herrgott machts nicht immer leicht, aber dafür hat man ihn ja auch nicht bezahlt oder nicht, nicht? ‚rund‘ mußs sein, hauptsach, mei meinig, dann passts scho (auch im himml). herzlich, ihr schneck, und der sinn sitzt ja ibrall, das ware ist ibrall verlegt.

  6. REPLY:
    die wahrheit waere, verehrte sisi, ich beobachte die OPEC und siewir schon seit langem. gut‘ nacht, hier regnet’s, ich werd‘ schlafen wie ein barrel, weil’s morgen den kirschkern zum dentisten ziehen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.