soso!

soso1

Und beim Eisessen in Südbaden berechnen wir dann noch auf der Rückseite der Pastaquittung, wie hoch wohl die Wahrscheinlichkeit ist, dass, wenn man vor sich eine Schüssel stehen hat mit zehn Kugeln, von denen sechs ein S aufgemalt haben und vier ein O, dass also, wenn man vier Kugeln der Reihe nach aus dieser Schüssel herausholt, zwei dabei sind mit einem O und zwei mit einem S, wie hoch also sozusagen die Wahrscheinlichkeit ist, dass man ein „soso“ herausholt bei vier mal in die Schüssel reingreifen. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei zweihundertachtundachtzig Fünftausendundvierzigsteln, also bei locker lediglich rund 5,71428 Prozent. Das muss man sich mal vorstellen!

10 Gedanken zu „soso!“

  1. (wenn vor einem eine schüssel steht mit 8 kugeln, davon fünf mit f gekennzeichnet und drei mit m, wie groß ist die wahrscheinlichkeit, dass man bei dreimaligem kugelziehen die kombination „ffm“ herausholt? bitte berechnen sie…!)

  2. …und ich schon zwei Minuten vorher… ;-)

    /Ich hatte Glück, dass man zu meiner oberstuflichen Zeit Mathematik nur noch ein Jahr lang belegen musste, sofern man einen naturwissenschaftlichen Leistungskurs belegt hatte. Das war in meinem Fall die Biologie. Mit der Mathematiklehrerin in der 12. Klasse hatte ich dann einen Deal: Sie ignorierte mich und ich durfte in Ruhe ein Buch während des Unterrichtes lesen: Einen Riesenschmöker über die Geschehnisse und Erforschungen im sog. ‚Bermuda-Dreieck‘. Noch heute zehre ich davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.