31 Gedanken zu „Gamsgewehr!“

  1. Den haben wir schon öfters gesehen, den Schneck. Ist aber (so liest man) saufies zum Absichern. Rutschiges Gras und das steil wie Oskar! Einmal abgerutscht – aus. Da müsst mich schon amal der Hafer ins Hirn stechen, bevor! Zumal mit Kameradin, wie Sie sicher nachvollziehen können…

    Beste Grüße & Berg Heil, Ihr
    Books

  2. Gams“gewehr“ oder doch das „Gams“gebirg“, das hier besungen wird… ;-)

    Jedenfalls gibts ein altes Volkslied dazu, hier ein kleiner Auszug [zum Mitsingen :-)]:


    So leb denn wohl
    du wunderschönes Gamsgebirg´
    weil´s Schießen überall
    verboten ist, Juchhe

    Und die Gamseln braun
    die san so liab anz´schaung
    Bal du oans schieß`n willst
    mußt di halt auffitraun
    Di san so viel geschwind
    und ham di glei im Wind
    und fanga s´Pfeifen o´
    und san davo´

    So leb denn wohl
    du wunderschönes Gamsgebirg´
    weil´s Schießen überall
    verboten ist, Juchhe

    Kleine Kugeln gießn
    große Gamseln schieß´n
    schöne Dirndln liebn
    des muaß ma oiss probiern
    weil ma jung san
    schau ma uns um sellas Gscher
    denn bal ma alt san
    gfreut´s uns nimma mehr

    So leb denn wohl
    du wunderschönes Gamsgebirg´
    weil´s Schießen überall
    verboten ist, Juchhe

  3. sehr pfau :-)
    vor lauter schreck beim abspielen des musikantenstadels hat sich soeben eine mücke in meiner cole ertränkt.
    ich hingegen denke über den erwerb von ein paar rindviechern nach. die sind ja besser als jeder samaditank.

  4. Das stimmt: So sieht der Berg mitsamt Hauptgipfel von der Nordseite her gesehen aus. Und aber auch bei dem Weg drumrum gab’s schöne schaurige Stellen, an denen man besser nicht danebentritt und wenn, dann nur im Geiste! Sei bloß immer vorsichtig, Herr Books!

  5. ich versteh überhaupts nix vo demm, was dera do singt, frau katiza. sie wui? sie will? zieh wohl? dui will? ziahsch wohl. /schön finde ich die alten nummernkennzeichen in weiss auf schwarz. und ich frei mich dereinst uff wien! ;)

  6. erstmal? Dieses Mal! – Denn ein G`wehr brauchts manchmal, wenn einer da oben über die Kuhalmen spaziert… gar nicht so ungefährlich, lieber Schneck! Wie gut, dass Sie zuvor nicht jenen Artikel da über die „Rindviecher“ gelesen hatten >>>http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.oesterreich-vorsicht-rindviecher.d64e7889-6883-4262-83e3-ec9f7d50efe1.html

    Das mit „auf so eine Kuh legen“ werden Sie sich nun gewiss überlegen… *hihi* :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.