di da du

di da du,
jetzt muss alles ratz-fatz gehen. Die stunden sind aufgebraucht, jetzt wird in die hände gespuckt! Retouchieren wie früher, zackzack von der palette. Ton gemischt, stimmt! (der ton). Sieht eh keiner da oben. Ton stimmt trotzdem. Die bürste schwingen und quadratmeter, aufrühren nicht vergessen, sonst hinkt! Schnell noch ein paar löcher zu, Trockenföhnen. Raufs aufs gerüst, runter vom gerüst. -Runnervomgerüst. Danach wird geflutet aus nasenflaschen, der stoff in ethylalkohol. Spiritus. Schnaps. Bloß nichts ins auge kriegen, sonst verkieselt das und man wird blind. Es riecht nach kneipe, alles wird ganz glasig und klar. Die wand und die gewölbe werden wissen, es wurde etwas gemacht an ihnen, es wurde etwas VORgenommen. Etwas stabilisierendes. Sie sind jetzt alle fit für die nächsten hundert jahre. Wie man selber, man spart sich den sport und die dehnung. Gesund alles, sehr.

Di da du,
und im hof des üppigen vierseitigen nebengelasses sind die dachstühle womöglich bretteralt. Aus dem dreizehnten jahrhundert gar. Die erste begehung. Reste von alten fassaden, verborgen hinter dem davorgestellten, eingemauert, wenig böswillig. (ich hatte schon eingemauerte katzen, skellettiert, das sollte seinerzeit das BÖSE abwenden. Bei lebendigem leibe. DAS ist böswillig!). Und ein wunderschöner kamin, ziegelgemauert. Löcher machen in die Raumschale einer bewohnten wohnung (die mieterin ausser haus, alleinerziehend). Lieber sagen: „Sondierungen“. Bloß keinen Dreck, keine Krümel! Zwei katzen sind neugierig und folgen flink dem ballgleichen kegel der supertaschenlampen. Tiere im gebälk bringen abwechslung in die untersucherei und heben die laune. Dürer ging hier vorbei zur kirche und schaute männern nach. Vor 500 jahren. Da war dies ensemble aber schon knappe 300 alt. Muss man sich mal vorstellen. (Oh je). In bewohnten räumen zu arbeiten ist mir sehr schwierig. Da hinten hängt wäsche, vorne die zahnbürste, bücher am bett, flecken auf dem teppich, am spiegel ein kuss, datiert. Man achtet ja auf alles. fühlt sich nicht nur als eindringling, man ist einer. Heikel. (hieße sie Heike, würd’s passen-). /Katzen verstehen keine Witze.

Di da du,
saure zipfel. Und frühe filme posten, ach ich weiss nicht. Lieber löschen, so geschehen. besser NEUE. /Trotzdem, „skyfall gefällt mir im superdolbysurround ausgesprochen. Vor allem der showdown in scottland und die neue figuration des Q.“ /ergreifend, wenn so ein hubschrauber langsam in ein haus hineinfällt von schräg links oben. Absoluter kontrollverlust, grundmotivische basisangst etc., ansonsten „die drei lebensalter“ und Vanitaszeug. da kann man sich schön aufgehoben fühlen. Die lösungen divers hat man ohnehin selber parat (Saure Zipfel, Knödel, Gans. Saisonware.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.