alles bifi

Nun also endlich mal wenigstens glatteis. Im nordosten scheint ja jetzt alles bifi zu sein mit winter. Der ostwind fehlt mir ein bisschen im süden, der westwind im osten. /In der saunalandschaft saß ein Hibbel-Huster, raucher oder asthma oder eben so ein mannmensch, der einfach nicht leise sein kann. Ggf. Alpha, vielleicht Daimler oder Zulieferer mit junger Frau, die sich ans stillsein gewöhnt hat. So was gibt’s ja. mitte vierzig, ich bin dann raus vorm Röcheln und schnaufen und noch mal in die panoramasauna mit lagerfeuerchen und strandkorbblick. Auch nicht ins fummelbecken diesmal, so nenn ich das, weil da alle jungen pärchen immer fummeln und denken, keiner siehts. Man siehts auch nicht, wegen dem dampf und der haifischbeleuchtung, aber man weiss es an ihren nasenspitzen. Ist ja auch ok! mich freuts, wenns den menschen gutgeht. /Es gibt offenbar eine politische armutsgrenze und eine steuerliche. Sagt mein St.-berater am telefon. Die steuerliche liegt zweihundert unter der politischen. Was bedeutet, dass sogar politische Arme einkommensteuern bezahlen. Ich bin ziemlich empört und habe nicht wenig lust, dem und anderem detaillierter nachzugehen, nicht steuerlich, sondern politisch. /Seit vorgestern kann ich Diskofox. Wer hätte das gedacht! Und seit gestern weiss die köchin, was „bifi“ heisst.

8 Gedanken zu „alles bifi“

  1. Mein erster Hund hieß Bifi. Eine Rennwurst.
    Das mit der Steuer für Einkommensschwache/ Arme erstaunt mich nicht. Aber es empört mich.
    Und was heisst denn nun bifi? Sowas wie HiFi?
    Und Diskofox- supi. Allein der Name!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.