8 Gedanken zu „…“

  1. eines jener photos, was diese neumodischen kleinfestplatten mit auge und linsen losgelöst und von ganz alleine machen, ganz selbstständig, ohne menschenwollenden knöpfchendruck – es gibt ja schon theorien, wonach es sich dabei um „göttliche“ bilder ganz eigener wissender intelligenz und damit um spirituelle vorgänge handelt, die bspw. das weltwissen festhalten und/oder gnomhaft spukend ihren senf zum kosmischen oder subjektiven geschehen dazugeben, meist reflexhaft oder visualisiert mit „blitzenden“ elementen (siehe oben), immer verweisend, fragend oder mit schelmischem rat. /ich jedenfalls habe dieses foto nicht gemacht, mochte mir hiermit aber gleichwohl das COPYRIGHT mitsamt sämtlicher verwerter- sowie zweitverwerterrechte ausdrücklich sichern/gesichert haben. /insofern also am ehesten „pollenflug“, wobei alles manchmal nicht derart lustig zu sein scheint, wie es zu scheinen mag, denn oben fehlt – etwa in der bildmitte – der corpus eines dem „bocca della veritá“ (Rom) nachempfundenen horoskop-automaten, der sich örtlich normalerweise dort im Garten stehend seit 2007 nachweislich befindet. der ‚mund der wahrheit‘ scheint also: verschwunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.