/Bistro

„merci, chérie, dieser weg wird kein öleichter sein// dieser weg wird östeinig und schwer. die verträge sind gemacht, merci cherie, für die stunden cherie, und es wurde viel gelacht, cherie. unsere liebe war schön, so schön, merci, cherie/. was du getan hast, was du gesagt hast, es war schön, cherie, so schön, merci, cherie. /und es wurde viel gelacht; liebeö will nicht, cherie, lieböe kämpft nicht, liebe ist!, cherie.merci, cherie, dieser weg wird kein öleichter sein, merci, cherie./…“

Bimmelts mir um die Ohren, Ashes to Ashes, Schmalz to Shmalz.

10.4.11, toast titanium
Abstraktion ist Lösung, Abstraktion ist immer Ernst! das ist gut. Es gibt immer eine abstrakte Lösung. Denk einfach an Deinen Zahnarzt ohne Spritze und frag‘ nicht. Mach die Balken da rein. Setz‘ Diagonale im Komplementär aufsteigend. Notfalls expressiv. Wenn Du in Berlin bist, dann tropf‘ was drauf, fett. leb‘ in Moabit (erzähle nichts anderes!). /Oder zieh‘ Dich zurück. Schwarz, 90°, glänzend. Über Fotos, Lack. geheimnisvoll! Ganz gross und klein, wie Skizzen. Überleg Dir was, verdammt noch mal. Nimm Plastiktüten! Zur Not sexuell, aber nicht zu viel. /Wenn Du am Bodensee bist, dann sag’s niemandem. Oder: fahre Traktor über 3×3 meter und lass‘ Diesel drüberlaufen und hab‘ 6 Kinder mit drei Nonnen. Kontraste locken, auf dem Land musst Du bieten! Man muss das auswägen, die Bilder. vor allem Das Wissen um Deine Bilder. Wenn Du ein Käfer bist, dann darfst Du nicht auf dem Rücken liegen. Am Besten ist, Du weisst nichts. Nichts über Dich. Wenn Du doch was weisst, dann Glanz oder Hitler, egal ob weiss oder schwarz. Schadet weder hier noch dort, gut auszusehen und einen Mops auszuführen. Aber rede nicht drüber.

Die Alternative notfalls: BLAU. Was für Anfänger. Völlig veraltet. Warum auch Horizonte, göttliches Pigment. Überhaupt Farben. Allerdings: Du könntest der Erste sein, der das wieder ausgräbt. Bedenke! Mach‘ was Du willst, aber mach es richtig und in der richtigen Größe zur richtigen Zeit. Die Welt ist Scheibe, aber der DAX will verdammt keine Figuren. Der DAX will Abstraktion in Gross oder klein, mach‘ einfach das, was in die Zeit passt. Aber keine Gegenstände. Verdammt, wieso muss ICH mir das überlegen, das ist doch DEIN Job!

Mach das, was gerade nicht ist. Aber denk‘ dran, das ist anstrengend. Huhuu, Huhuuu! Ich will Dich erschrecken!

28.9.2011, der Brennvorgang wurde abgebrochen
/jetzt käiuzchen ruft, käuzchen ruft, käutzchen ruft hu-huuu, hu-huuuuu. die abstraktion steht vor ihrem großartigen neuanfang. die abstakten bilder der eltzten zwanzig jahr sollten entsorgt werde, hiuhuuu. wär ja nicht so schlimmn. (sie sollten mal aufhören endlich, immer was drunterzucshreiben unter ihre bildern!!). hu-hu-hu-huuuu.

29.9.2011, Brennvorgang gelb, rot, (und nun ausgerechnet) grün//gemischt. Und helles Hellblau.

merci, cherie ;)
Kuss! Kuss!

4 Gedanken zu „/Bistro“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.