9 Gedanken zu „15minutes“

  1. Sehe mich neben Dr. Schmidt im nächtlichen Flieger sitzen. Ich versteh’s ja, was der Steward sagt, Dr. Schmidt aber dreht sich zu mir und schaut mich mit großen Augen an. Am Flughafen gibt’s dann die frische Ausgabe der Filderzeitung für den Folgetag. Und Bräzl.

  2. „Des“ zeigt uns, „des“ unsere Flugbegleiter Spaß bei „dr“ Arbeit „habet“. Allerdings dürfe sie „erscht“ nach den normalen Sicherheitsansagen in Hochdeutsch und Englisch Schwäbisch „schwätzen“ (Zwinker!)

  3. Spaß bei der Arbeit – mag ich! :) /ich hatte auch mal einen Piloten von B nach S, der meldete sich zuletzt mit Plaudereien über das Wetter in „Schtuergert“, aber so dermaßen breit, dass man dachte, er sei schon ein wenig betüdelt so kurz vor dem Feierabend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.