26 Gedanken zu „excursion!“

  1. REPLY:
    …rostbraten daneben vom halleschen rind, ein paar linsen und saiten auf teller-separat, zur not fürs personal, allein grüner salat am heimischen radieschenkranz (sonst nichts!), geträufelt der apfelessig von 2006 und ein wenig walnussöl (eigene pressung) sowie salz aus saulgau. ich hatte heute lediglich koscheres brikett sowie apfelbeere als ernährungszusatz. ach…

  2. REPLY:
    Die Sorge war weniger Sorge um kindliche Gemüter als ein hilfesuchendes Umherblicken, weil Kids und Jugendliche doch solche Sachen wissen. Ich gehöre nicht zu der Generation, die die Ansicht vertritt, dass der Anblick eines nackten weiblichen Hinterns oder der Brust bei Kindern Schaden verursachen könnte. Ich muss doch sehr bitten! Rundes weiches, wamres Fleisch – der erste sinnliche Eindruck eines kleinen Wesens. Das Gegenteil mag, ja muss Schaden verursachen!

  3. REPLY:
    ach so! typisch internet, frau gaga, solche mitunter feinen missverständnisse. /na jedenfalls, ich werde bei der kirschkernerin mal nachfragen. möglicherweise auch herr books könnte da ggf. behilflich sein? 😉

    (übrigens, ich glaube, wir sind im großen und ganzen generationsidentisch. yeah!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.