24 Gedanken zu „hodeln“

  1. Je öfter ich das anhöre, desto mehr bin ich von der Tatsache fasziniert, wie Sie das hingekriegt haben, dass Ihr Liedle genau mit dem Video aufhört! Und ganz anstrengungslos wirkt das, aber das ist wahrscheinlich gerade die Kunst beim Filmen!

    (Wenn’s Ihne kalt ischt, beideweh, dann kommetse doch vorbei und wärmet sich uff! Vielleicht noch em Kaffee, no kennet Se zom Nachtesse wieder d’rhoim sei, also, em Wald, i moin … jetzt … gell?) [Abt. ‚Der Schwabe ist gastfreundlich und gibt gerne ab von dem Sach, des wo er hat‘]

  2. Sehr schoen gesungen!
    Mais – il me faut des petit aventures.

    Bitte das singen, aber nicht hudeln! ;-)

    Es is ain Snee gfalln
    Und is es doch nit Zait,
    Man wirft mir mit den Balln,
    Der Weg is mir versnait.

    Mein Hauss hat kainen Giabl,
    Es is mir wordn alt,
    Zerbrochn sint die Riagl,
    Mein Schtublein is mir kalt.

    Ach Liap, lass dichs erbarmen
    Dass ich so aelaent binn,
    Und schleuss mich in dein Arme!
    So faehrt der Wintr hinn.

  3. REPLY:
    lieber books ’n more, ich habe erst ein wenig überlegt, dann die bäume umgedreht und den schnee von unten an die äste geworfen, dann geprobt, dann draufgedrückt auf den knopf, dann gehalten, dann gleichzeitig vorgetragen, dann war ich fertig und habe wieder draufgedrückt. eigentlich war das ganz einfach, bis auf den kopfstand mit verkehrtherumgehaltener kamera… ;)

    und danke für die einladung! da hören wir andernorts, ja?

  4. REPLY:
    liebe audrii, eine wunderbare schweizer(?) weise! könnten SIE das vielleicht irgendwie vortragen und uns teilhaben lassen? „und schleuss mich in dein arme… so faehrt der wintr hinn“ – das ist schwer groß! ungehudelt, echt, ihr fraenk

  5. REPLY:
    werte kaysersisi, ich muss einfach unbedingt mal wieder nach austria! allein wegen der schprach. wenn sich die dinge gedaddelt haben, dann fange ich ganz langsam mal wieder mit ausflügen an, mit städtereisen per bus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.