32 Gedanken zu „by?/(bye)?“

  1. REPLY:
    man müsste mal einen song schreiben, der garkeiner ist. darüber könnte man dann einen film drehen 😉

    (übrigens: habe eine erlesene mini-ausstellung im atelier vom komponisten deroselbst! eröffnung am freitag, den 12.12.08 ab 19.30 uhr, in nuremberg. mehr in baelde…)

  2. REPLY:
    Cool!
    Let’s see what the next week brings – I think you won’t miss the Ginzhome-Lecture! You Happy-One!
    The Time Magazine called ‚crosscologne‚ the ‚area beyond the river‘. So we have to hurry-up before the New-Yorkers increase the Meat-Preise.

    In this sense,
    cheerful to see you soon,
    yours Anoush

  3. Ich hasse solche französischen an Sozialkritik orientierten Problemfilme mit offenem Ende. Ersten kapiere ich sie eh nicht und zweitens, ja und überhaupt!

  4. REPLY:
    its the same with me, mister.

    and in some minutes I will pass your home, as every day. then I will friendly wave to you in thoughts, as every morning while driving and shouting and singing and thinking and sinking.

    /edit: very foggy today!/

  5. REPLY:
    lieber herr schoss, kein schnee der welt wird mich am morgen hindern! und wenn erst einmal der kackflecken pforzheim hinter mir liegt, dann leuchtet ja bereits fast schon ginsheim, das altrheinflorenz der kraichgau’schen algarve!

    herzlich, ihr schneck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.