vier/fünf?

der türke meint, „das ist kaputt!“. ich geh vor den stand und sag „das ist nicht kaputt! wo ist das kaputt?“. wir schauen uns das ding an, es ist nicht kaputt. „das ist kaputt, hier!“ sagt er und zeigt auf eine stelle am gerät, die nicht kaputt ist. ich sag „das ist nicht kaputt, hier. neun euro.“. er sagt, da drüben wollen sie fünf euro und „drüben nicht kaputt!“. ich sag, na, dann gehen sie doch nach da drüben und hier ist auch nichts kaputt und bewege mich wieder hinter den stand. er läuft weiter, dreht sich dann um und sagt „ist fünf euro ok?“. ich sag, ok, fünf euro ist ok. zwanzig minuten später kommt er wieder, nimmt das ding und sagt „das ist kaputt!“. ich sag, „nein, das ist nicht kaputt. war vorher nicht kaputt und ist jetzt nicht kaputt!“. er nimmt das ding in die hand und reicht mir einen fünf-euro-schein über den tisch. „also vier euro“ sagt er. ich sage, „nein, fünf euro.“. er sagt „vier euro, kaputt. rost!“, ich sage „nein, nicht kaputt, kein rost, fünf euro!“. schaut mich jetzt drohend an, fordert den einen euro von mir und das ding scheint in seiner vorstellung bereits in seinen besitz übergegangen zu sein. „vier euro!!!“ schreit er mich plötzlich an. ich reich ihm den fünf-euro-schein zurück über den tisch und sag „hier ihre fünf euro und sie legen das ding da jetzt wieder hin und gehen dann einfach ganz schnell weiter!“. wirft mir den fünfer hin, bösen blick dazu, steckt das ding ein und zieht ab, meine augenschlitze in seinem rücken. manchmal hab ich keine lust mehr auf flohmarkt, vor allem im oktober, zu dunkel, zu kalt.

5 Gedanken zu „vier/fünf?“

  1. REPLY:
    knapp wars. schön wars nicht. ein bündel an patriarchat und despotismus, gnade seinen kindern, gnade seiner frau. mit orientalischem basargetue hatte das nichts mehr am hut.

  2. REPLY:
    nee, schon lange nicht mehr! genau das ist das problem! hier steht eine negation im vordergrund, die, solange sie sich noch auf dem flohmarkt erschöpft,im harmlosen verbleibt! dieserart klientel bewahrt mich seit längerer zeit den immer wieder gern erprobten flohmarkt zu veranstalten. schade eigentlich, dieses ewige ‚kaputt…‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.